5 Tipps, mit denen dein Fitnessstudio profitabler wird

Sebastian Keller

Von 

Sebastian Keller

Veröffentlicht

Aug 8, 2022

5 Tipps, mit denen dein Fitnessstudio profitabler wird

So wird dein Fitnessstudio profitabler!

Für viele Besitzer von Fitnessstudios ist diese Frage häufig eine der zentralsten - ist es doch für alle Selbstständigen ein Hauptaugenmerk Profit zu erzielen. So bleibt man langfristig im Business, sichert sich selbst und seine Angestellten ab und ist in der Lage seinen Traumberuf zu leben. Welche Methoden gibt es also, damit auch du dein Fitnessstudio langfristig profitabler machen kannst? Wir liefern dir hier 5 Tipps, wie dir das gelingt: 

1. Optimiere deine Geschäftsprozesse

Wer kennt das Problem nicht? Manche Prozesse im Business laufen nicht optimal - dies passiert in jedem Unternehmen und ist vermutlich so alt, wie die Menschheit selbst. Durch eine unklare und uneinheitliche Prozessgestaltung vergeuden deine Angestellten zu viel Zeit für scheinbar einfachste Angelegenheiten und im schlimmsten Fall leidet der Endkunde unter langen Durchlaufzeiten. 

Durch eine Systematisierung deiner Geschäftsprozesse kannst du nicht nur Ressourcen in Form von Arbeitskräften einsparen - sie bieten dir zudem eine enorme Kostenreduktion. Zudem verhelfen sie zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung und -sicherung, erschaffen effizientere Arbeitsprozesse und sorgen so für mehr Klarheit bei deinen Angestellten.  

2. Willkommen in der Arbeitswelt 4.0 

Auch die Digitalisierung des eigenen Geschäfts sorgt für optimierte Geschäftsprozesse - ein new work approach und das Fortschreiten der Digitalisierung sind nicht erst seit der Corona-Pandemie ein Aspekt, den es auch in deinem Fitnessstudio zu integrieren gilt.

Durch die Digitalisierung viele deiner Prozesse erschaffst du dir eine enorme Zeitersparnis, eine vereinfachte Buchhaltung und sparst Personalkosten ein. Auch automatisierte Prozesse durch Maschinen, Robotik oder der Hilfe von passender Software und künstlicher Intelligenz können dein Fitnessstudio moderner und profitabler machen. 

3. Optimiere deine Preisstrukturen

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis - klar. Aber hast du dich schon mal gefragt, welche Preisstrategie für dein Fitnessstudio eigentlich die passendste ist? 

Die Grundlage für die Festlegung deiner Preise entscheidest du. Ob du dich an wettbewerbsorientierten Preisen hältst, an kundenbasierten Preisen oder eine kostenbasierte Preiswahl bevorzugst - du sitzt am Entscheidungshebel. Auch eine Preisbündelung bzw. ein Paketpreis kann dein Angebot für deine Mitglieder attraktiver machen. Wie du dich auch entscheidest: eine regelmäßige Recherche und Überprüfung deiner Preisstrukturen lohnen sich! 

4. Smarte Aktionen und Angebote

Wir alle kennen den Klassiker des Marketings: clevere Aktionen und Angebote in deinem Studio locken mehr potenzielle Kunden ins Gym und diese sorgen für mehr Umsatz. Dies ist eine durchaus geeignete Strategie und sollte von dir in regelmäßigen Abständen angeboten werden. Auch besondere Angebote im Bezug auf deine Mitgliedschaften oder Specials mit Freimonaten ziehen Interessierte und potenzielle neue Mitglieder in dein Fitnessstudio. 

5. Upselling deiner Produkte 

Mit dem Upselling der Produkte in deinem Gym generierst du umgehend mehr Umsatz. Zudem ist diese Verkaufstaktik aber auch ein wunderbarer Service für deine Mitglieder: Upselling beschreibt dabei eine Strategie, die deinen Mitgliedern das teurere oder bessere Produkt der selben Kategorie vorschlägt. Viele deiner Mitglieder würden nämlich für ein besseres Produkt Geld ausgeben, wenn es ihnen einen Vorteil verspricht. 

Diese Taktik kannst du wunderbar bei deinen Riegeln, Getränken oder dem Sportzubehör und Equipment anwenden. Wichtig ist, dass deine Upselling-Strategie zu den Wünschen deiner Kunden passt - und ihnen einen Vorteil bringt. So kannst du ohne viel Aufwand schnell mehr Umsatz generieren und das Kundenpotenzial voll ausschöpfen. 

Fazit 

Die Umsatzsteigerung gehört zweifelsohne zu dem Kernziel deines Fitnessstudios. Mit den richtigen Strategien kannst du nicht nur mehr Geld einnehmen, sondern auch noch Geld sparen. Dabei liegt es an dir und deinem Unternehmen, ob du dabei den Fokus auf besondere Aktionen und Angebote legst, deine Unternehmensprozesse systematisierst und dadurch optimierst oder dich auf die Digitalisierung deiner Arbeitsprozesse fokussierst - jedes Handeln und Umsetzen unserer 5 Tipps wird über kurz oder lang zu mehr Profit in deinem Fitnessstudio führen. 

Deine Mitglieder und die potenziellen Neukunden werden es dir auch danken - denn besondere Aktionen, schnellere Prozesse, ein modernes Studio, eine schnelle Kommunikation und bessere Produkte sorgen auch beim Kunden für mehr Freude, Kaufbereitschaft und Zufriedenheit. Zufriedene Kunden sorgen natürlich auch für eine bessere Markenbekanntheit - spätestens mit Social Media Postings und dem Empfehlen deines Studios durch bestehende Kunden wirst du den Profit deines Fitnessstudios steigern.

Verwandte Beiträge